Begleitung in den letzten Stunden

Rose und Kerze zum Gedenken

Wenn sich das Leben dem Ende nähert, fühlen sich viele Menschen ausgesetzt, allein. Wir gehen mit diesen Momenten sehr behutsam um und nehmen alle Möglichkeiten der Sterbebegleitung wahr. In den Kolpinghäusern „Gemeinsam leben“ sind die räumlichen Voraussetzungen gegeben, dass Familien die letzten Tage und Nächte mit ihrem Angehörigen gemeinsam verbringen können. Wenn religiöser Beistand erwünscht ist, stellen wir gern den Kontakt her zu einem Vertreter der jeweiligen Religion. Den katholischen BewohnerInnen steht der Priester des Hauses zur Verfügung.

In jedem Fall legen wir Wert darauf, dass der Abschied eines Menschen in Würde und in pietätvoller Weise möglich ist. Und nach dem Ableben eines Bewohners unserer Häuser sind unsere MitarbeiterInnen gerne bereit, die Angehörigen bei den erforderlichen Amtswegen und Tätigkeiten zu unterstützen.

Seelsorge

 
< Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Info & Kontakt

Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt
Engerthstrasse 214, 1020 Wien,
Telefon: 01/34 770, Fax DW 7990
E-Mail:

Logo Fonds Soziales Wien

Das Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt (Stationäre Pflege und betreutes Wohnen) und die Mutter-Kind-Einrichtung (MUKI) werden gefördert aus Mitteln der Stadt Wien („Fonds Soziales Wien“)