Begegnung begünstigen

Im Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt legen wir großen Wert auf eine Architektur, die Begegnung begünstigt. Da gibt es einen großzügig angelegten Eingangsbereich, wo sich tagsüber wie auf dem Hauptplatz eines Dorfes oder eines Bezirks ein abwechslungsreiches Leben entfaltet. Von diesem Ort aus gehen die einen in ihr Büro, die anderen in den Veranstaltungssaal oder ins Restaurant, wieder andere in den Gebetsraum oder zum Spielbereich für die Kinder.

Aufzüge und Treppen führen in die Wohnbereiche und in die privaten Lebensräume der Bewohner. Deren Zimmer – geschmackvoll eingerichtete Ein- und Zweipersonen-Appartements im „betreuten Wohnen“ und Kleinwohnungen für die Mütter und Kinder des „MUKI“ – sind über weite, von Licht durchflutete Gänge erreichbar; überall findet man Sitzecken und kleine Oasen der Ruhe, wie dafür geschaffen, einander zu treffen und Kontakte „von Mensch zu Mensch“ zu knüpfen.

Lebens-Raum Kolpinghaus:

  • geschmackvoll und funktionell gestaltete Zimmer
  • großzügige, helle Verweilbereiche (z.B. zweigeschoßige Sonnenfenster)
  • zentraler Eingangsbereich („Dorfplatz-Charakter“: Treffpunkt für Jung und Alt)
  • gemeinschaftlich nutzbare Freiflächen gehören (Arkade, Terrassen u.a.m.)

Lebensraum Kolpinghaus

 
< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Info & Kontakt

Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt
Engerthstrasse 214, 1020 Wien,
Telefon: 01/34 770, Fax DW 7990
E-Mail:

Logo Fonds Soziales Wien

Das Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt (Stationäre Pflege und betreutes Wohnen) und die Mutter-Kind-Einrichtung (MUKI) werden gefördert aus Mitteln der Stadt Wien („Fonds Soziales Wien“)