„Festakt zur Zertifikatsverleihung des NQZ – Nationales Qualitätszertifikats in der Altenpflege.“

Sozialminister Johannes Rauch hat am 25. September 2023 bei einem Festakt im Sozialministerium 14 Alten- und Pflegeheime mit dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ) ausgezeichnet.

Zusätzlich wurden an 15 Zertifizierer:innen, die die NQZ-Ausbildung im April 2023 abgeschlossen haben, Ausbildungszertifikate sowie an jene Zertifizierer:innen, die seit 15 Jahren für das NQZ tätig sind, Urkunden überreicht.

In den rund 900 Alten- und Pflegeheimen in Österreich gibt es mehr als 75.000 Plätze. Rund 30 Prozent der Einrichtungen haben ein Qualitätsmanagement-System, als Voraussetzung für das NQZ, eingeführt.

Seit 2013 wurden 135 Zertifizierungen durchgeführt, davon 59 Rezertifizierungen (Stand 31.07.2023). Gegenwärtig sind 49 Häuser mit dem NQZ ausgezeichnet.

Das Kolpinghaus ‚Gemeinsam leben‘ Wien-Leopoldstadt hat nach 2020 mit der Rezertifizierung im Sommer 2023 das NQZ-Gütesiegel abermals erhalten.

Zertifikatsverleihung Kolping Altenpflege 2023

Info zum Foto
Jakob Kabas, MAS MBA (Vorsitz des Vereines zur Förderung in der Qualität der Betreuung älterer Menschen)
Mag. Johannes Mandl (GF und Einrichtungsleiter)
Johannes Rauch (Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz)
Susanne Winkler, M.A. (GF FSW, stellvertretend für Stadtrat Peter Hacker)
Andrea Götthans, MAS (Pflegedienstleitung)
Christine Köberl, MBA (Qualitätsmanagerin)
Fotocredit: BKA Foto, Clemens Tiefenthaler Grafik Design + Fotografie

 
< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Info & Kontakt

Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt
Engerthstrasse 214, 1020 Wien,
Telefon: 01/34 770, Fax DW 7990
E-Mail:

Logo Fonds Soziales Wien

„Das Kolpinghaus „Gemeinsam leben“ Wien-Leopoldstadt (Stationäre Pflege und betreutes Wohnen), die Mutter-Kind-Einrichtung (MUKI) und die Senior*innen-Wohngemeinschaft (SWG) werden gefördert aus Mitteln der Stadt Wien („Fonds Soziales Wien“)